Erste Schritte im Kurrent-Lesen

 Inhalt

In dieser Einheit lernen Sie schriftgeschichtliche Grundlagen kennen und können sich anhand von Beispielen und Übungen mit dem Lesen der Kurrentschrift vertraut machen.

 Paläographie

Die Lehre von der Entwicklung und den Formen der Schrift, die Paläographie, ist als Hilfswissenschaft ein wichtiges Hilfsmittel in quellenorientierten Wissenschaften wie Geschichte, Kunstgeschichte oder auch der mediävistischen Philologie.
Im Laufe Ihres Studiums werden Sie spätestens bei der Beschäftigung mit alter, mittelalterlicher oder neuzeitlicher Geschichte alte Hand- oder Druckschriften kennen lernen, deren Entzifferung Ihnen Schwierigkeiten bereiten wird.
Aber auch wenn Sie sich als Historiker oder Historikerin mehr der Zeitgeschichte als früheren Geschichtsepochen verschrieben haben, werden Sie bei Druck- und besonders bei Individualhandschriften nicht immer auf die Ihnen vertraute lateinische Schrift, sondern in vielen Fällen auf die so genannte gotische bzw. Kurrentschrift stoßen.

Beispiel Paläographie

Erkundigen Sie sich beispielsweise in Ihrer Familie - Sie werden schnell herausfinden, dass Ihren Grosseltern oder anderen älteren Verwandten oder Bekannten in der Schule noch Kurrent und lateinische Schrift gelehrt wurde.

Wenn Sie als Historiker und Historikerin mit vergangenen Quellen arbeiten möchten, ist es also notwendig, Lesekenntnisse von früher gebräuchlichen Schriften zu erwerben.
Das gilt besonders für mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte, aber auch Zeithistoriker und -historikerinnen werden nicht umhin kommen, sich paläographische Grundkenntnisse anzueignen.

 Erste Schritte im Lesen des Kurrent

Hier können Sie eine Präsentation aufrufen, die am Beispiel eines Feldpostbriefes zeigt, was Sie beim Transliterieren von alten Schriften erwartet.

Erfahrene oder Ungeduldige können diesen Teil überspringen oder später einen Blick darauf werfen.

Die Übung ist in FLASH programmiert. Ihre Durchführung setzt die Installation eines entsprechenden Plugins in Ihrem Browser voraus, das Sie sich kostenlos aus dem WWW herunterladen können.