Einführung in Kurrent


In dieser Einheit lernen Sie schriftgeschichtliche Grundlagen kennen und können sich anhand von Beispielen und Übungen mit dem Lesen der Kurrentschrift vertraut machen.

Die Lehre von der Entwicklung und den Formen der Schrift, die Paläographie, ist als Hilfswissenschaft ein wichtiges Hilfsmittel in quellenorientierten Wissenschaften wie Geschichte, Kunstgeschichte oder auch der mediävistischen Philologie.
Im Laufe Ihres Studiums werden Sie spätestens bei der Beschäftigung mit alter, mittelalterlicher oder neuzeitlicher Geschichte alte Hand- oder Druckschriften kennen lernen, deren Entzifferung Ihnen Schwierigkeiten bereiten wird.
Aber auch wenn Sie sich als Historiker oder Historikerin mehr der Zeitgeschichte als früheren Geschichtsepochen verschrieben haben, werden Sie bei Druck- und besonders bei Individualhandschriften nicht immer auf die Ihnen vertraute lateinische Schrift, sondern in vielen Fällen auf die so genannte gotische bzw. Kurrentschrift stoßen.

Im deutschen Sprachraum war bis in die 40er Jahre des 20. Jahrhunderts die gotische bzw. Kurrentschrift als Druck- und Handschrift gebräuchlich. Um mit schriftlichen Quellen der Vergangenheit arbeiten zu können, sind Lesekenntnisse dieser Schrift für Historiker und Historikerinnen unabdingbar.

Erkundigen Sie sich beispielsweise in Ihrer Familie - Sie werden schnell herausfinden, dass Ihren Grosseltern oder anderen älteren Verwandten oder Bekannten in der Schule noch Kurrent und lateinische Schrift gelehrt wurde.

Wenn Sie als Historiker und Historikerin mit vergangenen Quellen arbeiten möchten, ist es also notwendig, Lesekenntnisse von früher gebräuchlichen Schriften zu erwerben. Das gilt besonders für mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte, aber auch Zeithistoriker und -historikerinnen werden nicht umhin kommen, sich paläographische Grundkenntnisse anzueignen.


Disclaimer

Die Übungen und manche der Beispiele sind zur Zeit noch flash-programmiert und werden überarbeitet. Sollten Sie bei der Ausführung Probleme haben, können sie dies in Ihren Browsereinstellungen berichtigen. Jedenfalls unterstützen Mozilla-Firefox, Google Chrome und Safari die veralteten flash-Übungen.


Die Erstversion des Moduls "Erste Schritte im Kurrent" wurde 2002-2007 von Julia Casutt-Schneeberger erstellt; Überarbeitung & redaktionelle Betreuung seit 2019: Christoph Brunner