Selbstständige und unselbstständige Literatur

Allgemeines

Bei der Suche nach Literatur zu einem bestimmten Thema wird traditionellerweise zwischen "selbständiger" und "unselbständiger" Literatur unterschieden. Bei ersterer handelt es sich in der Regel um Bücher, bei letzterer um Aufsätze, die in Büchern oder Zeitschriften erschienen sind. Diese Unterscheidung ist deswegen von Bedeutung, weil manche bibliographische Datenbanken nur "selbständige", andere wiederum nur "unselbständige" Literatur verzeichnen.

Selbständige Literatur

Als "selbständige" Literatur werden in der Regel Druckwerke bezeichnet, die in der Form eines Buchs gebunden sind, also auch physisch eine eigene Medieneinheit darstellen. Beispiele dafür sind:

  • Monografie (ein Buch, verfasst von einem*einer oder mehreren Autor*innen)
  • Sammelband (von einem*einer oder mehreren Herausgeber*innen publiziert, umfassen sie die Aufsätze/Beiträge mehrerer Autor*innen)
  • Hochschulschriften (zur Erlangung eines akademischen Abschlusses verfasste Hausarbeiten wie die Diplomarbeit, Dissertation, Habilitationsschrift)

Unselbständige Literatur

Bei "unselbständiger" Literatur handelt es sich um Texte, die als Teil eines Druckwerks erschienen sind, wie zum Beispiel

  • Zeitschriftenaufsätze
  • Aufsätze in Sammelbänden
  • Lexikonartikel

Die Suche nach "unselbständiger" Literatur gestaltet sich in der Regel aufwändiger als die Recherche nach "selbständig" erschienenen Büchern, weil sie im Gegensatz zu letzteren - wenn überhaupt - nur teilweise in Bibliothekskatalogen erfasst ist. Sie müssen zumeist mehrere unterschiedlich aufgebaute Datenbanken konsultieren, um einen einigermaßen umfassenden Überblick über die Literatur zu bekommen, die zu Ihrem Recherchethema erschienen ist.