Schreibwerkstatt - Themenfindung

Möglicherweise wissen Sie bereits mehr über das Thema, als Sie ahnen. Nutzen Sie assoziative Einstiegsübungen um...

...erste Ideen, Gedanken und Eindrücke zu sammeln

...erste Entwürfe von Texten und Textteile anzufertigen

...und damit Schreibblockaden zu entschärfen.


Freewriting

Das Freewriting ist für unterschiedliche Zwecke anwendbar. Es kann möglicherweise gegen Schreibblockaden helfen, das Gedächtnis oder gar neue Ideen bei der Formulierung des Themas anregen. Manche wiederholen diese Übung täglich mit unterschiedlichen thematischen Ansätzen, um eine Routine für das Schreiben zu bekommen, oder auch um Gedanken für Journals zu sammeln. So funktioniert es:

 

1. Nehmen Sie Papier und Schreibstift zur Hand­­.

2. Stellen Sie einen Wecker auf 10, 15 oder 20 Minuten Minuten.

3. Beginnen Sie mit einem Satzkürzel wie beispielsweise "Ich schreibe eine Arbeit über".

4. Schreiben Sie daraufhin frei und schnell ihre Assoziationen in vollen Sätzen nieder.

5. Benutzen Sie im Idealfall Papier und Stift, nicht den Computer.

6. Rechtsschreibung und Grammatik sind unwichtig.

7. Achten Sie nicht auf Genauigkeit, Form und Komposition - schreiben Sie einfach weiter.

8. Legen Sie den Stift nicht nieder.

9. Gehen Ihnen die Assoziationen aus, schreiben Sie weiter.

10. Nutzen Sie in diesem Fall Satzstücke wie "Mir fällt nichts ein" bis Ihre Assoziationskette zurückkommt.

 

Sollten Sie nur am Computer schreiben können, so probieren Sie mit weißer Schrift zu tippen, solange Sie die Übung durchführen. Dadurch werden Sie nicht vom bisher Geschriebenen abgelenkt oder zu Korrekturen verführt. Inzwischen gibt es im digitalen Raum auch Alternativen, beispielsweise durch die App von "squibler".


Clustering

Clustering funktioniert ähnlich wie Freewriting. Allerdings visualisieren Sie hierbei ihre Assoziationen, so dass das Ergebnis einer Mindmap ähnelt. Im Gegensatz zu einem Brainstorming oder einer Mindmap basiert das Clustering aber auf spontanen Gedankengängen - Sie warten nicht darauf, dass Ihnen die passende Verbindung einfällt:

 

1. Nehmen Sie Papier und Schreibstift zur Hand.

2. Nehmen Sie sich 5 bis 10 Minuten Zeit.

3. Schreiben Sie in die Mitte des Blattes beispielsweise ihr Thema und kreisen Sie es ein.

4. Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an das Thema denken?

5. Assoziieren Sie frei und schnell! Lassen Sie jeden Gedanken zu.

6. Schreiben sie Ihre Assoziationsketten in eingekreisten Stichworten mit.

7. Zeichnen Sie die assoziativen Verbindungen mit Strichen ein.

8. Wenn Sie stecken bleiben, öffnen Sie eine neue Assoziationskette.